• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Städte

Was muss man in Berlin unbedingt gesehen haben?

In der Hauptstadt Berlin gibt es unzählig viele berühmte Sehenswürdigkeiten.

Das Wahrzeichen von Berlin, das Brandenburger Tor, ist über 200 Jahre alt. Eins ein Symbol für die Teilung Berlins ist es heute das Symbol für die Einheit. Die Siegessäule ist eine weiteres bekanntes Wahrzeichen von Berlin. Diese Siegessäule ist etwa 69 Meter hoch mit einer 8,32 Meter hohen, goldenen Figur auf der Spitze der Säule. Diese Wird auch als Goldelse bezeichnet. Der Checkpoint Charlie ist der frühere Grenzübergang an der in der Friedrichstraße. Dort steht noch ein altes, originales Warnschild. Der Kurfürstendamm liegt im Westen Berlins. Dieser Boulevard ist weltberühmt und war einst eine Reitverbindung zum Grunewald. Der Alexanderplatz mit der Weltzeituhr und dem alten ‚Brunnen der Völkerfreundschaft‘. Der Zoologische Garten von Berlin ist der älteste Zoo von Deutschland. Der Zoo zeigt rund 14.000 verschiedene Tiere. Er ist somit der artenreichste Zoo der Welt und nicht nur bekannte für seine Eisbären. Der Reichstag ist das Symbol für die neue Hauptstadt. Das Gebäude wurde 1894 erbaut. Seit dem 19. April 1999 finden hier die Sitzungen des Bundestages statt.

Gendarmenmarkt, Holocaust-Denkmal, Museumsinsel, Gedächtniskirche

Weitere Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt sind der Gendarmenmarkt, das Holocaust Mahnmal, das jüdische Museum, das Kulturforum, die Museumsinsel, die neue Synagoge, das Nikolaiviertel oder die Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche aus dem Jahr 1891 – 1895.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Was macht ein Wirtschaftsassistent für Informatik?
» Was muss man in Hamburg unbedingt gesehen haben?