Schwangerschaft
Schwanger in den Urlaub: Darf ich während der Schwangerschaft fliegen?

Schwanger in den Urlaub: Darf ich während der Schwangerschaft fliegen?

Schwanger in den Urlaub: Darf ich während der Schwangerschaft fliegen?

Frauen, die schwanger sind, müssen ihr Leben entsprechend anpassen und sehr gut auf ihre Gesundheit achten. Schwangere neigen nicht nur zu Gefühlsschwankungen, sondern sind auch empfindlicher auf äußere Einwirkungen. Viele Frauen fragen sich aus diesem Grund, ob sie während der Schwangerschaft überhaupt ein Flugzeug besteigen dürfen und ob es zu Problemen kommen kann. Obwohl es zu diesem Thema recht unterschiedliche Expertenmeinungen gibt, lässt sich generell sagen, dass ein Flugzeug kein größere Risiko für schwangere Frauen und deren ungeborene Kinder darstellt. Trotzdem ergeben sich durch die Flug besondere Umstände, die von den Frauen im Voraus auf jeden Fall überdacht werden sollten. Man sollte immer auf Nummer sicher gehen, sodass die Risiken für die Babys und Frauen zu keinen Problemen führen können. Ein generelles Flugverbot ist, wenn man diese Faktoren beachtet, auf keinen Fall von Nöten.

Schwangere Frauen, die ein Flugzeug besteigen wollen, müssen auf jeden Fall vollkommen gesund sein. Die körperliche Belastung, die durch das Fliegen entsteht, kann bei einer schlechten Gesundheit der Frauen zu einem großen Risiko führen. Am schwierigsten für Schwangere sind der Start und die Landung.

Untersuchung vor dem Fliegen

Am besten lässt man sich vor dem Urlaub ausführlich untersuchen und geht somit auf Nummer sicher. Wer während der Schwangerschaft raucht, an Blutarmut leidet oder andere Probleme hat, der sollte am besten auf einen Flug verzichten. In solchen Fällen stellt das Fliegen dann doch ein zu großes Risiko für die Schwangeren und die ungeborenen Babys dar. Nur wenn die betroffene Frau von ihrem Arzt „grünes Licht“ für das Flugzeug erhalten hat, darf sie es auch besteigen.

Fliegen in der Schwangerschaft: Auf den Zeitpunkt kommt es an

Ein weiterer wichtiger Punkt für schwangere Frauen, die mit dem Flugzeug verreisen wollen, ist der Zeitpunkt der Schwangerschaft. Am besten für einen Flug geeignet ist das mittlere Drittel der Schwangerschaft. In den ersten drei Monaten der Schwangerschaft stellt der Flug ein zu großes Risiko dar. Der Embryo befindet sich zu dieser Zeit noch in einer sehr sensiblen Phase und ist äußerst empfindlich. Eine Expertenempfehlung für die letzten Monate der Schwangerschaft gibt es offiziell nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass diese Zeit auf jeden Fall mit einem größeren Risiko verbunden ist als das mittlere Drittel der Schwangerschaft. Das eigene Gesundheitsbefinden der Frauen spielt natürlich zusätzlich noch eine sehr wichtige Rolle. Viele Frauen fühlen sich am Ende der Schwangerschaft nicht dazu imstande zu fliegen und somit ist es auch besser zu verzichten. Findet der Flug ca. 8 Wochen vor der Entbindung des Babys statt, so benötigen die Frauen ein ärztliches Attest um überhaupt in ein Flugzeug steigen zu dürfen.

Mit anderen Worten:

Nicht zufrieden mit den Infos? Ein anderer Autor hat nochmal alles Wichtige zum Thema für Dich zusammengefasst:

Wer trotz Babybauch noch einmal in den Urlaub fliegen möchte, sollte dabei in erster Linie auf den eigenen Körper hören. Fühlt sich die werdende Mutter wohl und steht die Geburt nicht unmittelbar bevor, spricht nichts gegen eine Flugreise. Vorsichtshalber sollte aber vorher ein Arzt oder eine Hebamme konsultiert werden. Gibt es keine gesundheitlichen Einwände, kann der letzte Urlaub in Zweisamkeit ganz entspannt genossen werden.

Vorsicht in den ersten 3 Schwangerschaftsmonaten

Vorsicht ist allerdings während der ersten drei Monate der Schwangerschaft angesagt. In dieser Zeit können Zwischenblutungen und starkes Erbrechen auftreten. Das Risiko einer Fehlgeburt wird durch das Fliegen sogar noch erhöht. Auch im letzten Drittel der Schwangerschaft sollte besser auf einen Flug verzichtet werden. Zahlreiche Airlines verlangen von der werdenden Mutter ein ärztliches Beförderungszeugnis ab der 34. Schwangerschaftswoche. In dieser Zeit sollte also besser auf eine Flugreise verzichtet werden.

Der beste Zeitpunkt zum Fliegen

Der beste Zeitpunkt liegt zwischen der 15. und 28. Schwangerschaftswoche. Dann fühlen sich die meisten Schwangeren am wohlsten. Die anfänglichen Schwierigkeiten haben sich gelegt und der Bauchumfang schränkt noch nicht zu sehr ein. Schwangere, berufstätige Frauen, die aufgrund ihres Jobs viel fliegen, sollten ebenfalls im ersten Schwangerschaftsdrittel und gegen Ende darauf verzichten. Einige Ärzte warnen vor der erhöhten, radioaktiven Strahlung im Flieger, die sich während der Einnistungsphase negativ auf den Embryos auswirken könnte.

Tipps zum Fliegen in der Schwangerschaft

An Bord helfen ein paar Tricks, um den Flug so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Gurt sollte weit unter dem Bauch liegen, um nicht einzuschnüren. Ein Platz am Gang gibt mehr Beinfreiheit und erleichtert das Aufstehen und Umherlaufen bei Bedarf, ohne den Sitznachbarn zu stören. Das ist vor allem während eines Langstreckenfluges besonders wichtig. Ausreichend Flüssigkeitszufuhr ist aber mindestens genauso notwendig. Bestens geeignet ist neben dem kultigenTomatensaft mit viel Vitamin C auch Mineralwasser oder jeder andere Saft. Da das Thrombose-Risiko vor allem für Schwangere im Flugzeug steigt, helfen Kompressionsstrümpfe – die im Übrigen nicht nur Schwangeren zu empfehlen sind.

Kommentieren? 20.05.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Abnehmen mit Kohlsuppe: Wie funktioniert das?
» Kartoffeldiät: Wie können Kartoffeln beim Abnehmen helfen?