• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Recht

Ist kiffen illegal?

Kiffen: Ist das strafbar?

Kiffen ist nicht illegal! Seit einigen Jahren gilt für das Mitführen geringer Mengen Marihuana Straffreiheit. Es wurde dabei ein bestimmte Menge festgesetzt, bei der man davon ausgehen kann, dass sie lediglich zum Eigenverbrauch genutzt wird. Wenn man mit wenigen Gramm Marihuana von der Polizei erwischt wird, deren Menge sich unterhalb dieses Maßstabes

bewegt, sind die Polizisten dazu berechtigt, es in Gewahrsam zu nehmen. Wenn die gesetzlich vorgeschriebene Menge nicht überschritten wird, hat ein solcher Vorfall keine Konsequenzen. Selbstverständlich verhält es sich anders, wenn man sich zugekifft ans Steuer setzt. Dann ist der Führerschein in Gefahr. In einigen Ländern Europas, beispielsweise in den Niederlanden oder der Schweiz, kann man Mariuhana in Coffee-Shops oder Apotheken erwerben. Mariuhana ist dort offiziell erlaubt, selbstverständlich unter Berücksichtigung einer bestimmten Altersgrenze. Unter besonderen Umständen ist auch in der Bundesrepublik Deutschland Marihuana in Apotheken erhältlich. Es ist jedoch rezeptpflichtig. Es kommt vornehmlich als schmerzstillendes Mittel zum Einsatz und muss durch den behandelnden Arzt verschrieben worden sein und eine medizinische Notwendigkeit vorliegen.

12 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 12 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 hans peter

    ICH WÄR AUF JEDEN FALL DAFÜR DAS MARIJUHANA LEGALISIERT WIRD

    WEIL ICH KIFFE SELBER
    UND WENN ES LEGALISIERT WIRD MUSS MAN NICHT MEHR ANGST HABEN DAS MAN ERWISCHT WIRD UND MAN KANN INRUHE KIFFEN

    ALSO BITTE DAS KIFFEN FREI GEBEN

  • 🕝 schorsch

    super, was ihr da so reinschreibt ist zwar gesetzlich nicht 100%ig richtig, aber die realität ist anders.

    mein dealer is gefickt und die haben genau den
    richtigen zeitpunkt erwischt, wo er nur die bong und eigenbedarf zuhause hatte. dennoch liegt eine anzeige + strafverfahren vor wegen illegalen besitz von marihuana / cannabis btmg irgendwas. polizei ist sogar mit gezogenen waffen gekommen, nach 2 mal klingeln die türe eingetreten und nun muss er ausziehn, türrahmen + türe bezahlen. looOool bayern ist da echt nicht korrekt, was kiffen angeht.

    alles kla, hauta rein

    peace

  • 🕝 MJ

    Straffreiheit mit „nicht illegal“ zu verwechseln ist schon ne harte nummer… vieleicht solltest du weniger kiffen und klarer denken. 😀

  • 🕝 Cartagena

    Man kann in der Schweiz weder in Apotheken noch in Coffee-Shops Marihuana „legal erwerben“ -.- fail.

  • 🕝 melly.

    also der besitz ist illegal , aber man darf es nehmen . So hab ich es aufjedenfall gehört. ich denke es bringt sowieso nix , weil viel zu viele kleine kinder kiffen & nix gemacht wird .

  • 🕝 fresse-halten

    Hihi jeder den ich kenne also ausser eltern Großeltern blabla kifft.. ich auch und naja also mir geht’s weit beschissener wenn ich mich besauf naja ned mein Problem aber warum is es illegal kriegt man e ueberall…

  • 🕝 chillen ohne kiffen

    alle die kiffen machen sich ihr leben kaput aber vwen sie meinen dan müssen sie auch die konsiquenzen dragen.es sind schon viele deswegen gestorben.!!!!!

  • 🕝 …

    Wo wäre das Problem mit einer Freigabe ab 18?
    Kiffen ist bei weitem weniger schädlich als Alkohol.
    Man kann sich „legal“ mit Alkohol umbringen, da muss man ja auch selbst das Limit festlegen. Wieso also nicht mit Marihuana?
    Das Verbot ist einfache Freiheitseinschränkung, nichts weiter. Man hat das Recht auf freie persönliche Entfaltung sofern man niemanden in seiner Freiheit einschränkt. Wen trifft es denn negativ wenn ich kiffe? Niemanden, anders als beim Alkohol wird man auch nicht aggresiv oder komplett geistesabwesend. Die „Schutzfunktion“ die der Staat hier einnehmen will ist also komplett unbegründet, wenn man schon Gifte wie Alkohol und Tabak zulässt, woran jährlich etliche Menschen sterben. Ein bisschen Selbstbeherrschung wird auch beim Alkohol angenommen, das kann man dann wohl auch übertragend erwarten.

  • 🕝 kiffernumber 1

    naja leute sehen wir es so dreht von dem zeug was ihr habt ein paar joints und naja wenn ihr denn sagt das es für den eigenbedarf ist ist das rechtlich voll in ordnung, aber leute mehr als 5gramm in schleßwig holstein dabei in baggys oder anderen sachen joints dabei hat kann mit strafen rechenen

  • 🕝 dr.grenndumb

    also ganja ist nich gefährlich gestorben ist da seit menschengedenken noch nie jemand ich bin für die legalisierung.das rauchen ist nicht strafbar das besitzen einer minimalen menge auch nicht aber das verkaufen ist nicht erlaubt ,,dealen ;;sogenant und ihr weed hater da oben eure missmache vom chillen ist echt bitter peace

  • 🕝 Name

    @“chillen ohne kiffen“: Nenn mir zwei!

  • 🕝 Anonymous

    @ „chillen ohne kiffen“ naja wenn das kiffen ja so schlecht sein soll frag ich mich nur warum die Rechtschreibung der „Kiffer“ besser ist als deine (; von Cannabis alleine ist noch niemand gestorben oder gar abhängig geworden du solltest dich vielleicht vorher doch einmal informieren bevor du so einen Dreck von dir gibst (: und nun geh dich doch bitte weiter betrinken & werde davon aggressiv oder versinke in Selbstmitleid. Wünsche dir noch viel Spaß mit den Kopfschmerzen am nächsten Tag (;

Dein Kommentar:
« Bollywood – was ist das?
» Was ist Murphys Gesetz?