Schwangerschaft
Geburtsvorbereitung: Welche Übungen sind geeignet?

Geburtsvorbereitung: Welche Übungen sind geeignet?

Geburtsvorbereitung: Welche Übungen sind geeignet?

Die Geburt eines Babys ist für viele Frauen einer der schönsten Momente. Damit bei der Geburt absolut nichts schief geht, können die Frauen sich auch auf die Geburt speziell vorbereiten. So werden Geist und Körper für den Zeitpunkt der Geburt optimal eingestimmt. Mittlerweile gibt es eine sehr große Auswahl an verschiedenen Übungen, die für die Geburtsvorbereitung hilfreich sein. Besonders wichtig ist vor allem, dass die Frauen auf jeden Fall richtig Atmen und sich voll und ganz entspannen können. Atem- und Entspannungsübungen sind aus diesem Grund die wichtigsten Schritte bei einer Geburtsvorbereitung. Die Übungen können problemlos von zuhause aus durchgeführt werden. Da auch die Wirbelsäule bei einer Geburt besonders belastet wird, ist es von Vorteil auch Übungen zur Stabilisierung der Wirbelsäule zu machen.

Viele Übungen können ohne Zubehör durchgeführt werden, für einige spezielle Übungen benötigen die Schwangeren Frauen aber unter anderem einen Gymnastikball oder eine Yogamatte. Damit das Training nicht zur Last wird, können die Frauen die Übungen durch eine bequeme Kleidung und durch ihre Lieblingsmusik noch weiter auflockern. Wichtig ist generell, dass man sich genügend Zeit für die einzelnen Übungen nimmt und sich voll und ganz konzentriert. Störungen während der Tainingseinheiten sind besser zu vermeiden. Da die Atmung mit der wichtigste Faktor bei einer Geburt ist, müssen die ersten Übungen am besten in diesem Bereich erfolgen. Richtig atmen lernen können die Frauen entweder bei speziellen Schwangerschaftskursen oder auch bei passenden Übungen zuhause. Die bekannte Entspannungstechnik Yoga bietet sich für diesen Zweck hervorragend an. Der ganze Körper entspannt sich und die Frau vergisst alles um sie herum. Im Internet gibt es genügend bekannte Yoga Übungen, generell ist es wichtig die Atmung bewusst im Griff zu haben und weder zu schnell noch zu langsam zu atmen.

Übungen mit Gymnastikball

Ein Gymnastikball kann bei der Geburtsvorbereitung sehr von Nutzen sein. Als Erstes sollten man sich genügend Platz im Zimmer verschaffen. Als Nächstes geht die Frau ca. einen halben Meter vor dem Ball auf ihre Knie und bleibt in dieser Position. Nun lässt sie sich leicht nach vorne fallen, bleibt aber weiterhin auf den Knien. Der komplette Oberkörper befindet sich nun direkt auf dem Gymnastikball. Diese Position wird ein bis zwei Minuten gehalten und zusätzlich wird leicht und entspannt geatmet. Die Übung hilft zuverlässig bei der Entlastung der Wirbelsäule. Auch für das Becken gibt es eine gute Übung für Schwangere. Dazu lassen sie ihre Becken langsam und gleichmäßig einige Minuten lang kreisen. Dies kann entweder im Sitzen oder auch im Stehen durchgeführt werden. Das Becken wird dadurch um einiges beweglicher.

ANZEIGEN
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Sodbrennen in der Schwangerschaft – Was hilft und worauf sollte man achten?
» Abnehmen im Schlaf: Wie kann man ohne Anstrengung Gewicht verlieren?

Trackback-URL: