Reise
Essen die Chinesen wirklich Hunde?

Essen Chinesen wirklich Hunde?

Essen die Chinesen wirklich Hunde?

Man hört immer wieder, dass man auf seinen Hund aufpassen muss, wenn man in ein chinesisches Restaurant geht. Aber stimmt das überhaupt? Essen die Chinesen wirklich Hundefleisch?

14 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 14 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Sina

    In Deutschland muss man da eher keine Angst haben. Hierzulande ist das Zubereiten von Hunden zu Nahrungszwecken verboten, auch für chinesische Restaurants. (Fleischhygienegesetz)

    In China und vielen anderen asiatischen Ländern gehört der Hund aber nach wie vor zur normalen Nahrungstradition.

    Allerdings ist zu erwarten, dass sich das langsam ändert. Denn auch in asiatischen Länden wird der Hund zunehmend als Haustier gehalten. Die wachsende Bindung zum Menschen, macht es schwieriger, ihn als Nahrung abszusetzen.

  • 🕝 ethan (eBOOKs24h.de)

    hab gehört dass nicht alle chinesen hunde auch lecker finden…es sind ja auch über ne milliarde menschen, da wird es sschon „einpaar leute“ geben die das mögen…nicht mal europa hat soviele leute und in der schweiz wird auch pferdefleisch verzehrt.

  • 🕝 Julana

    Es sind eigentlich gezüchtete Hunde, ( die meist illegal gegessen werden) Die sind nähmlich so gezüchtet worden, dass sie nackt sind und kein bisschen fell haben, aber wie Sina schon schreibt, werden Hunde in China mehr und mehr als Haustiere gehalten…

  • 🕝 JENNY

    Auch wenn sie gezüchtet werden finde4 ich das man hunde nicht essen sollte!! Es sind ja auch nur Lebewesen

  • 🕝 Steffi

    Wie sich alle Menschen darüber aufregen. Klar, ich könnte mir nicht vorstellen einen Hund zu essen, nicht nur weil ich selbst einen habe. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Schwein und einem Hund? Nur weil der Hund vielleicht „niedlicher“ ist hat er damit gleich mehr recht auf sein Leben? Überdenkt das nochmal, Leute.

  • 🕝 Anonymous

    Weiß gahrnicht was ihr habt schweine sind doch auch tiere ich esse gerne hund zwar nicht oft aber es schmeckt würde jedem raten es wenigstens mal zu probiern!

  • 🕝 Wang-Chao

    Ich erst entschuldige fur deutsch weil nich gut, ich lebe in China seit ich geboren war und tun wohnen in Beijing. Mein kompletter familie essen tun nicht Hund! und all freunde von mir auc nciht tun. die lieben Hund als freund und tier und nicht als Nahrungsmittel… es tun stimmen dass manch chinese ess hund aber viele nicht.

  • 🕝 paul

    früher hat man in deutschland auch hund, katze sogar raben und krähen gegessen aber ist auch schon 60 jahre her !!!!

  • 🕝 Cici Stoll

    Das ist doch eine totale Sauerei!
    Ich meine, wir kennen den Hund doch alle nur als unser Haustier und
    manchmal vielleicht auch „besten Freund“.
    Und den dann zu essen- naja, da vergeht mir der Appetit, echt :*
    Sollte auch wirklich irgendwann aufhören, für Pferde gilt meiner
    Meinung nach das gleiche!

  • 🕝 Anonymous

    ich meine, hierzulande wird hund nicht gegessen, aber es gibt ja auch einige gegenden (z.B. Frankreich), wo pfrede gegessen werden.
    ich schätze den hund als freund und auch das pferd, aber andere leute eben als essen, wie wir schweine oder Rinder

  • 🕝 mike

    Darum bin ich vegan! Der Mensch braucht kein Fleisch!

  • 🕝 Anonymous

    In Indien sind die kühe heilig und sind sozusagen Haustiere. Die denken sich wahrscheinlich auch ob wir wirklich kühe essen.

  • 🕝 Paul

    Leute was redet ihr ?
    Auch in Deutschland isst man Pferd…
    aber nun zum Hund in China: In chinesischen Restaurants in China gibt es kein Hundefleisch. Hund wird traditionell in Korea gegessen und wird in China ausschließlich in koreanischen Restaurants angeboten, wo natürlich auch sehr viele Chinesen essen.
    Ich personlich (seit 4 Jahren in China lebend) kann versichern, dass nur ein kleiner Teil der Chinesen Hundefleisch isst.
    Im Übrigen wird viel darüber diskutiert, ob man Hund essen darf (aus moralischen Gründen). Die Folge davon ist, dass zunehmend mehr Züchter und Restaurants (koreanisch) aufgrund des öffentlichen Druckes dicht machen müssen.

  • 🕝 Wolfi

    Habe Hund schon gegessen auf eine Einladung in Kantton hin. Schmeckt süßlich, aber nicht wirklich. Nach einigen Bissen abgelehnt und mich beim Gastgeber beklagt, dass man überhaupt Hund isst. Die Antwort: „…Ja, den Hund muss man kennen und aussuchen, pflegen, bis er groß genug ist, dann schmeckt er auch ganz anders. Unbekannter Allerweltshund schmeckt nicht…“ Der Einladende war der damalige Governeur von Kantoon. In Hongkong fürhren noch immer viele Restaurants Hund auf der Karte. Aber es werden über die letzten 20 Jahre gesehen immer weniger. Gut so.

Dein Kommentar:
« Wie viele Tattoos hat Megan Fox?
» HIV / AIDS – Wie gefährlich ist Sex ohne Kondom?

Trackback-URL: