Verdienst: Wieviel verdient eine Friseurin in und nach der Ausbildung?

Friseurin - Der Verdienst ist nicht riesig (Foto: Catherine Yeulet | Photos.com)

Friseurin – Der Verdienst ist nicht riesig (Foto: Catherine Yeulet | Photos.com)

FriseurIn, ein schlechtbezahlter Job? Der Berufsstand des Friseurs hat seit jeher den Ruf eines der schlechtbezahltesten Jobs überhaupt. Kann man von einem Friseurgehalt heute noch leben? Um Friseur zu werden braucht es eine drei Jahre dauernde Ausbildung, welche aus einem kleinen Anteil Berufsschule und einem großen Anteil direkter praktischer Ausbildung in einem Salon besteht.

Friseurin: Verdienst in der Ausbildung

Es wird grundsätzlich erwartet, dass der Lehrling 40 Stunden die Woche arbeitet und dafür erhält er im ersten Lehrjahr zwischen 200 und 300 Euro.

Dieser Lohn entspricht eher einer Art Aufwandsentschädigung, denn der Lebensunterhalt lässt sich damit nicht bestreiten. Das macht die Ausbildung in diesem Bereich auch für durchaus Willige sehr schwer, denn neben der vollen Arbeitszeit ist es schwer noch nebenher etwas zu verdienen und so über die Runden zu kommen. Im dritten Lehrjahr soll das Gehalt allerdings schon etwa 500 Euro Brutto betragen.

Verdienst – Wie viel verdient eine Friseurin nach der Ausbildung?

Als Friseur/Friseurin mit abgeschlossener Ausbildung kann man auf etwa 1100-1200 Euro Brutto kommen. In der Regel ist es aber weniger. Selbst als Meister im Angestelltenverhältnis kommt man nicht über 1900 Euro Brutto. Dabei sei auch darauf hingewiesen, dass “seinen Meister” zu machen finanziell sehr aufwendig und nicht wie eine Art Beförderung zu verstehen ist. Damit gehört der Beruf des Friseurs in die Kategorie der niedrig bezahlten Jobs, wenn nicht niedrigst bezahlten Jobs!

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...
Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
  • Möchte ich nicht

    Um den Beruf auszuüben sollte man mit Leib +Seele den Beruf mögen,denn leben kann man davon nicht!Ich bin 25jahe und wohne immer noch zu hause,aber ich liebe diesen Beruf!Mein verdienst ist 935€ Netto:-(

  • Kemal Demir

    Ich hab mal ne Frage wieviel Verdient denn ein Friseur Inhaber der so 4-6 Frieseursalon’s besitzt würde mich gerne interessieren weil mein onkel 6 Salons besitzt und ich selber auch mein Meister machen will.
    Danke im Voraus

    MfG
    Kemal Demir

  • ena drechsler

    ich möchte fragen wie viel man im 1 Lehrjahr verdient . ? ich mache nämlich jetzt eine ausbildung als frisörin beim sturmayr ..

  • filiz

    im 1Jahr verdient man 500 euro im 3jare 1.500

  • michelle

    ich bin 17 und ab dem 8.sept. fang ich auch mit der ausbildung an bei der scholz akademie..im ersten jahr werde ich nichts verdienen,da ich nur seminare besetzen werde,erst ab dem 2. jahr werde ich lohn bekommen,soviel ich weiss 450€..
    ist zwar nicht viel aber ich denke in der heutigen zeit kann man froh sein wenn man überhaupt ne lehrstelle hat…für das weitere leben muss ich mir dann was einfallen lassen,schließlich will ich nicht mit 30 noch zuhause wohnen..schwer wird es,aufjedenfall…

  • vanessa gadermeir

    welche aufstiegsmöglichkeiten hat eine friseurin???

  • Gabriella

    @Vanessa gademeir, du kannst dich zur Maskenbildnerin weiter bilden

  • Vanessa

    also als friseurin hast du folgende aufstiegs möglichkeiten zu erst arbeitest du ja als gesellin dann nach kannst du den meister brief erwerben dafür musst um rund um die 10.000 euro zahlen wenn du den meister hast kannst du dich dan selbstständig machen wenn es finanziell klappt

  • Cigo

    hallo
    im ersten lehrjahr hab ich ca. 330€ auf die hand bekommen.. ich hatte das glück in einem sehr guten salon zu lernen und hatte deshalb ca. 25-50€ am tag trinkgeld.. ne zeitlang konnte ich nur von meinem trinkgeld leben da ich noch zuhause wohne. jetzt als ausgelernter friseur verdiene ich 1.125€ auf die hand. wohne immernoch zuhause verdiene allerdings jetzt ca. 50-100€ trinkgeld am tag. meiner meinung nach kommt man (wenn man kein luxus-mensch ist) gut mit dem gehalt klar. aber das wichtigste ist bei diesem “relativ” schlecht bezahlen beruf, dass man ihn mit aller liebe und leidenschaft macht. ich liebe diesen beruf seit dem ersten tag und habe dadurch auch meine jetzige frau kennengelernt =) lg an alle friseure, meister und werdende stylisten!

  • yasmin

    wie viel verdient man im 1.lehrjahr??
    ich fang jetzt im august meine ausbildung beim schlenkrich hair art an.&wie ist des so weil ich kann nach einen jahr schon im cut club arbeiten und da habe ich dan meine eigenen kunden.. wie ist des dann mit den lohn ende des monats??

    yasmin.

  • katrin

    hallo Yasmin

    ich hbe eine frage am dich wen man im
    ersten lehr jafr ist das ferdint mann 600 euro oda???????????

  • Ersin C.

    Hallo,

    ich habe einen vorstellungsgespraech in berlin und wohne in bremen, die frage ist ob Arbeitsamt meine miete bezahlt und ob das Arbeitsamt mir einen zuschuss gibt? oder lieg ich da falsch?

    Für eine nette ?fno würde ich mich freuen.

    Lg Ersin

  • Belma

    hej wie viel verdient man als ausgelernte friseurin netto?

  • melii

    hm das kapire ich nicht wenn man erst neu bei diesen frisör abreitet wie viel verdient man dan an einen tag *verwirrt sei*

  • Aylin

    ich bin jetzt in der 10 klasse bald ist es auch für mich so weit,ich liebe haare schneiden,stylen,färben usw. also alles was mit haare zu tun hat.
    Ich muss dieses jahr bewerbungen schreiben meine noten sind gut also zuzeit hab ich mein FORQ aber ich will nicht weiter zu schule gehen sonderen als Friseur arbeiten.Später will ich einen Friseurladen der mir gehort & ich will wissen wie das mit den löhnen ist Hoffe ich mach das richtige=)

  • irina25

    Hallo an alle! Ich bin am umziehen nach Schweinfurt. Und ich wuerde gerne wissen wieviel da eine Frieurin ca. verdient??? Wenn jemand von dadrueben kommt,koennt ihr mir bitte antworten?
    Liebe Gruesse!!

  • …..

    wie viel verdient ein friesur lerling im 1 & 2 & 3 Jahr ?

    Bitte um schnelle antwort lg ..

  • klempo

    was du hier schreibst in puncto rechtschreibung , werde lieber scheuerfrau !!!

  • klempo

    RECHTSCHREIBUNG MELLI !!!!!!

  • massudi

    meine freunde sagen ich soll das nicht machen als friseurin zu arbeiten, aber soll ich das??? meint ihr das lohnt sich ?
    WIE VIEL BEKOMMT man??? was ist brutto und netto?

  • Cindy

    Hallo (:

    wollte mal fragen was man so als Stylistin verdient
    und was man für Noten braucht.

    lg freu mich auf Antwort ;)

  • Ruben

    Hey, netter Beitrag zu Friseurin. Danke für die News. Ich denke ich komme hier ab jetzt öfter vorbei.

  • mueller

    Man muss doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn man als Friseur arbeitet. ALG II sind 359€ + Wohnung. Arbeitet man als Friseur, bekommt man auch nicht viel mehr. 1100€ brutto sind in Steuerklasse I ohne Kinderfreibeträge etwa 845€ netto. Und dafür muss man dann Vollzeit arbeiten…ein Witz! Da muss man schon in einem Salon arbeiten, in dem man ordentlich Trinkgeld bekommt.

  • SANTINA

    1. Lehrjahr: brutto- 380€ netto- 303,14€
    2. Lehrjahr: brutto- 490€ netto- 380,84€
    3. Lehrjahr: brutto- 600€ netto- 490€

    mache selber ausbildung als friseurin und dass verdient man wirklich und nicht im 2 lehrjahr 450 euro oder so Oo davon kannste träumen. man verdient so wenig mit den abzügen weil man noch trinkgeld bekommt

  • Chanel

    Hallo!
    Ich bin gelernte Friseurin arbeite mittlerweile im 5 Gesellenjahr.
    Ich arbeite Vollzeit das heißt jeden Tag 10 Stunden wenn Kunden kommen ohne Pause wenn eben keiner kommt ist es auch manchmal das ich den ganzen tag nur einen habe..
    Ich verdiene 780 Euro netto.
    Das sind umgerechnet nicht mal 5 Euro die Stunde und dafür hab ich dann eine 3 Jährige Ausbildung gemacht.
    Wenn man alleine wohnt und Miete und Strom und Telefon bezahlen muss hat man weder Geld für einen Führereschein noch für sonst was.
    Und wenn hier von 50 Euro Trinkgeld pro Tag geredet wird frag ich mich wo die arbeiten.Hab so zwischen 5 bis 15 Euro machmal aber auch garnix.
    Ich arbeite in einem Top Salon wo der Haarschnitt von mir (nur das schneiden) 68 Euro kostet die geben nicht viel Trinkgeld!
    Die bezahlen schon genug.
    Ich bin froh das ich mich jetzt doch für ein Studium und einen 400 Euro job entschieden hab weil ich nicht mein ganzen Leben auf meinen Partner oder familie angewiesen sein will.
    Es ist ein schöner Beruf aber ich würde jedem davon abraten!

  • rebecca

    ja 50.- pro tag ist wirklich etwas übertrieben denke ich.
    ich arbeite auch in einem top saloon,und bin leider erst im 2.gesellenjahr..aber abraten würde ich von diesem beruf keinem…das mit der finanziellen sache ist aber wirklich ein riesen problem…wir stehen den ganzen tag, unterhalten leute und bringen sie zum entspannen, wir verändern menschen jeden tag aufs neue und arbeiten viel mit kosmetik und auch mit dem geschulten auge zusammen, dennoch wird dieser beruf so unterbezahlt was ich nicht verstehen kann.
    ich habe mich nun dazu entschlossen ein fernstudium zur farb-und stilberaterin zumachen, da ich in diesem beruf gut über das doppelte verdiene wie ich es momentan verdiene bzw. auch im 5-6. gesellenjahr verdienen würde.trotzdem kann ich das kreative beibehalten und andere menschen in sache mode weiterhin beraten.leider geht mir dabei das handwerkliche verloren was mir beim friseur wirlich riesen fun macht.

  • Nadiinschen

    Hey mal an alle !!
    so weit wie ich jetzt gelesen habe geht es bei en einen um das finanziele!! und mansche behaupten am tag 50 euro zu bekommen was erstens mal überhaupt nicht sein kann …. ich habe bis jetzt nur paraktikas beim friseur gemacht …..selbst die chefin (meisterin) hat am tag keine 5o euro trinkgeld bekommen es waren meist 20 euro wenn es hoch kommt und mein laden war nicht einfach so ein teurer salon wo ein haar schnitt 69 euro kostet …deshalb kann das vorab mal überhaupt nicht stimmen!! wenn man hier den leuten helfen möchte sollte man erlich sein und nicht so was erzählen !!
    viele wollten wissen was mann ihm lehr jahr verdienst …. es ist meist unterschiedlich man verdient ihm jeden salon andrest weil die preise andrester sind !! Und abraten würde ich von diesem beruf keinem jeder sollte das machen wo man verrichtig hält weil bei jedem ist das unterschidelich …ich hoffe ich habe jetzt jedem etwas geholfen und hört auf euer herz macht eure eigene meinung über den beruf und dan wisst ihr es 100% ich drück euch allen mal die daumen und hoffe dasihr euren berufswünsch näher kommt ….mit vielen lieben grüßen Nadine Freudenberger

  • Nadiinschen

    sorry ich bin es noch mal (: habe grad meinen text dursch gelesen und habe viele rechtschreibfehler entdeckt (: hoffe ihr könnt es td noch lesen kommt von schnellen tippen (: ciau ciau

  • meli

    ich bin friseurin und bin sehr zufrieden , ihr müsst auch an das trinkeld denken jeden tag zwischen 15- 35 Euro :)

  • sonni

    hallo ihr lieben da draußen….ich weiß nicht wo ihr lebt und arbeitet.Aber ich bin mittlerweile seit 23 Jahren in dem Beruf tätig,war mein Traumjob und ist es noch….aber manchmal weiß ich nicht wie ich existieren soll.Lebe allein mit 2 Kindern und verdiene 670 Euro brutto!!!!!!!!!!! sicher sind nur 30 Std. die Woche aber soviel macht es bei meinem Verdienst nicht aus wenn ich voll gehen würde….es sollte sich echt mal was tun in der Branche.Wann gehen Friseure mal auf die Straße????…..komme übrigens aus Sachsen.

  • Tamara

    Hallo, ich will auch gerne Friseurin werden schon als ich ein kleines kind war habe ich es geliebt frisuren zu machen ich liebe es meine haare zu stayln und sie zuverändern und ja ich will wissen was man im 1,2,3 Lehrjahr bekommt ??

  • fyn

    Also der Beruf ist einfach ein Traum man kann so viel erleben machen kreieren und schaffen.. es ist einfach ein geiles gefühl wenn du einen kunden hast und es sich freut über das ergebniss… bin das 2te jahre in einem top salon .. lipperts friseure wenn es jemandem was sagt…
    wir verdienen wirklich sehr sehr gut und das trinkgeld ist am tag weitaus höher wie 40 € man muss nur einen plan haben und was draus machen.. nicht immer auf der gleichen schiene bleiben!!! lernt so viel es geht macht so viel draus wie ihr nur könnt und so kommt man auch mit viel spaß an viel geld… was man aber braucht ist durchsetzungsvermögen…
    adios

  • ——-

    Naja 40,- Trinkgeld am Tag sind wohl eher nicht die Regel.
    Aber schön das du so glücklich bist.

    Und jetzt mal an alle, die sich negativ über die Verdienstmöglichkeiten in ihrem Beruf äussern. Wieviel ihr verdient liegt hauptsächlich an euch selbst. Wenn ihr eure Kunden so sehr begeistert das sie zu keinem anderen Kollegen mehr möchten, wenn sie eure Leistung so sehr schätzen das sie ihre Freunde drängen zu euch zu kommen, dann werdet ihr gut verdienen.
    Denn so jemand wird auch gut bezahlt. Ist doch schön das wir einen Beruf haben in dem wirklich noch die selbst erbrachte Leistung bezahlt wird. Wer nichts zu tun hat verdient eben wenig, das sollte auch in vielen anderen Berufen so sein. Ihr seit dafür verantwortlich das immer mehr Kunden zu euch wollen.
    Und jetzt mal zu dem Thema auf die Straße gehen….super Idee!!! Wenn interssiert es? Genau, niemanden.
    Höhere Preise durchsetzen, auch gut, dann aber alle Friseure in Deutschland gleichzeitig. Funktioniert wohl nicht.
    Oder vielleicht generell die Löhne für Friseure erhöhen, schöner Plan, dann kannst du nur hoffen das du die beste Kraft im Geschäft bist, wenn nicht, wirst du gehen müssen den das was dir vorher bezahlt wurde, geht nun an das beste Pferd im Stall….wenn du das bist, freu dich du kannst jetzt rund um die Uhr arbeiten und die anderen Kräfte ersetzen.

    Beigestert eure Kunden, damit euren Chef und macht euch unentbehrlich, dann gibt es mehr Lohn, es springt vielleicht sogar eine Umstzbeteiligung für euch raus, ein paar Tage mehr Urlaub könnt ihr auch raus handeln und ihr macht euch, eure Kunden und euren Chef glücklich.

    Grüße E.

  • katie

    hallo ihr lieben..
    bin in wenigen wochen mit meiner ausbildung in hamburg fertig..
    momentaner verdienst:
    1.lehrjahr netto 256€
    2.lehrjahr netto 302€
    3.lehrjahr netto 341,31€ brutto 410 €
    das ist wirklich nicht viel, aber man kommt damit aus :)

  • Rachel

    Hallo, ich habe mal eine Frage.
    Ich bin auf einer Berufsschule, und im 2 Jahr friseurabteilung.
    Ich habe von Montags bis freitags Schule, also am samstag frei.
    Ich habe schon mal gearbeitet in einem Friseur salon, aber da wurde ich sehr schlecht bezahlt, die folge war dass ich gekündigt habe. Aber wie viel verdient man eigentlich pro Stunde ?
    Danke im voraus für eine Antwort :D

  • stephi

    wie viel veridnet man im 1,2 und 3ten lehrjahr ? :)

  • stephi

    verdient*

  • Saskia

    Ich möchte Friseurin werden was verdiene ich ca. ?

    Kann ich von den Gehalt leben ?

    Was darf ich in mein 1 Lehrjahr machen ?

  • ibo

    also bin gerade im 3 ten lehr jahr und habe montag prüfung zur zeit im jahr 2011 kriegt mann im ersten lehrjahr 300 netto im 2 ten 350 euro und im dritten 400 euro netto und ja mit trinkgeld kommt es auf salon an was mann so hat ne und im ausbildung ist es sehr schwierig auf eigenen beinen zu stehen weil das geld von oben bis unten nicht reicht

  • LOLA:D;D

    Also ich bin noch ziemlich jung und muss noch mein praktikum machen was ich warscheinlich beim friseur machen werde.
    Frieseur ist mein Traumberuf früher habe ich immer meine Barbies friesiert es macht mir EINFACH spaß und ich möchte diesen beruf leben ich will in balt lernen bin in der 8 klasse :D balt 9.
    Da hätte ich eine fragen.Sagen wir mal ich habe den beruf frieseure ausgelernt und ich alleine in einer kleinen bis mittelen wohnung lebe und ich sagen wir mal billig bis normal lebe kamm man da mit dem gehalt auskommen?
    (freue mich auf antworten)
    Eure Lola m.

  • I ♥ Friseur

    LEBT DIESEN BERUF ER MACHT EIBFACH SPA? LEBT IHN FREUT EUCH UND LASST EUCH NICHT WEGEN DEN FINANZEN UNTERKRIEGEN MANN KANN DAVON LEBEN ALSO VIEL SPAß
    :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

  • Sina

    hallo, wo arbeitet ihr das ihr “soviel” Lehrlingsgeld oder Gesellengehalt bekommt???
    Ich hatte im 1.Lj gerade mal 153€ und im 3.Lj 192€

    Als ausgelernte hab ich ca 640€ netto mit 37 Std.-Woche.
    Mich würde jetzt mal interessieren wenn ich weniger Stunden arbeite nach meiner Elternzeit, was ich dem Chef denn vorschlage wegen verdienen, dann würde ich gerne 33 std-woche arbeiten
    Danke für eure Antworten

    Sina

  • lala

    also wenn ich hier teilweise so lese bekomme ich die krise !!!wenn man bei sonem billigfriseur arbeitet lohnt es sich natürlich NICHT!!! und die aussiegstchancen sind auch sehr schlecht man verdient dort im 1 lehrjahr etwa 200-250 euro wenn man aber bei einem luxusfriseur oder bzw. bei einem etwas teureren und qualitativ guten friseur arbeitet verdient man dort im ersten lehrjahr zwischen 300 -380 euro ..also sucht euch besser einen guten friseur und wenn ihr stylstin ,visagistin , maskenbildnerin , kosmetikerin etc. werden wollt braucht ihr eine friseurausbildung als grundlage um wirklich ein gutes wissen zu haben es kann sogar sein ,dass ihr eine friseurausbiuldung nachmachen müsst um in einem styling beruf wie z.B makeup artist fuß zu fassen !!

  • duyqu

    Im ersten Lehrjahr verdient man 265€ und im 2. Lehrjahr 302€
    ist nicht gerade vielman muss den Beruf schon sehr qerne machen

  • anne

    Ja klar man kommt mit dem Geld über die Runden wenn man noch bei den Eltern wohnt, aber wenn man dann mal auf eigenen Füssen stehen will ist man entweder auf ne Wohngemeinschaft angewiesen oder man sucht sich den passenden Ernährer. Und im Krankheitsfall oder im Urlaub fallen die eingerechneten Trinkgelder komplett aus.
    Kreativer Beruf, aber wenn ich mir überlege wieviel ich beim Friseur bleche dann ist das nen Scheiss Verdienst. Vor allem wenn man berechnet das die Mädels immer gut gekleidet sein müssen, auch das will neben ner Wohnung bezahlt sein.
    Ich kann nur sagen typische Frauenberufe meiden, überlasst die doch mal nen paar Jahrzehnte den Männern, dann steigen die Löhne garantiert.

  • romina

    also ich habe eine frage..ich will frisörin werden..aber verdient man da genug gel um gut zu leben ??

  • mausi 1

    Hy an alle,

    also es ist ja wirklich sehr interessant was ihr alle so verdient..
    An eurer stelle würde ich mich so was von freuen und nicht rummeckern denn eure Löhne sind der oberhammer davon Träume ich die Nacht ach was sage ich da das ist ja soviel bei euch davon Träume ich nicht mal.
    Jetzt werde ich euch mal sagen was ich so als Facharbeiter verdiene ich bin seid 10 Jahren dabei und habe schon einen sehr guten kundenkreis und verdiene im Monat ca. 500 euro auf die hand und trinkgeld im monat so ca.100 euro im höchstfall. also beschwert euch nicht. mein meister muss ich auch selbst finanzieren der mal so locker 6100 euro kostet was bei diesem verdienst nicht einfach ist. lg an alle

  • joy

    cd

  • joy

    ich muss jetz nur noch die fierte klasse pflichtschule abschlisen und ich wurde gerne dan hairstyling lehrnen aber ich bin mir nich sicher ob ich dass wirklich will hab gehort das man gut verdient aber auch schlecht wer fon euch can mir weiter helfen weil ich will nicht etwas drei jahre lang lehrnen und dan com ich drauf das ich mich nich weiter entwikle bitte schnel wie moglich antworten danke!!!!!!!!

  • New Cut

    new cut

  • New Cut

    liebe
    Dieser Bereich der Arbeit wunderbar.
    Ich bin seit 1995 arbeitet als friseur und bin ich selbstendeg
    Ich rate Ihnen, in dieses Feld eingeben

  • New Cut

    lieber joy ,viel gluck

  • celine

    ich wollte mal freagen wie viel gelt ihr pro tag bekommt ich würde mich freuchen wenn ihrb mir wenn es geht jetzt zurück schreiben weill wie morgen in der schule ein plakart machen was wir mal werden wollen ich würde mich wirklich freuen

  • Nicki

    Man verdient in der woche 200-300 Euro. ;-)

  • Friseurin

    Also Leute,
    so einen Mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen,einige von euch sollten erst mal richtig schreiben lernen,bevor ihr euch Gedanken über das Gehalt eines/r Friseur/in macht!!!!
    Für das Friseurhandwerk gibt es übrigens einen Tarifvertrag,der verbindlich ist.
    Alles weitere ist es eigentlich nicht wert ,es zu kommentieren!

  • Melek

    So an alle azubis erste lehrjahr netto 295€ 2. 370€ 3. 450€ wie gesagt der beruf Muss mit kein Und seele gemacht werden. iCh Habe vollzeit gearbeitet Und Habe in einem monat 750€ verdient Und zwar in klipp! iCh Habe sofort gekündigt, Und werde Demnachst eine neue ausbildung machen. Lg

  • Melek

    So an alle azubis erste lehrjahr netto 295€ 2. 370€ 3. 450€ wie gesagt der beruf Muss mit leib Und seele gemacht werden. iCh Habe vollzeit gearbeitet Und Habe in einem monat 750€ verdient Und zwar in klipp! iCh Habe sofort gekündigt, Und werde Demnachst eine neue ausbildung machen.
    Denkt nicht fûr jetzt sondern fûr eure kinder Lernt einen beruf aus wo ihr gutes geld macht denkt an eure zukunft.

  • GUIDO

    bin seit über 30 Jahren Friseur und davon 1o als Meister
    tätig.Bin erschüttert, über die teilweise dummen Kommentare,
    die auf dieser Plattform abgegeben werden.
    Meine Erfahrung ist, das man egal für welchen Beruf man
    sich entscheidet, sich auch berufen dazu fühlen sollte.
    Dann wird man auch irgendwann genug Geld verdienen
    Man muss immer hungrig bleiben im Leben, Spaß bei der Arbeit
    vor allen Dingen mit verschiedenen Menschen umgehen können,verlässlich sein und sehr viel Geschick haben.
    Da nutzt es nicht bei Lippert Friseure zu arbeiten,wenn keine Bereitschaft da ist auch was zu lernen.Bsp.Umgangsformen,Rechtschreibung, die wichtigen Dinge zu erkennen im Leben.M.f.g. guido

  • Bea

    hallo,
    ich bin bald in der 10 klasse und würde gerne nach meinen schulabschluss eine ausbildung als Friseur machen.
    Ich würde gern wissen ob man gut über die runden kommen kann? und wissen wie viel man verdient im 1,2 und 3 ausbildungsjahr.?

    würde mich aus antworten freuen.

    Lg.

  • christin

    wie viel verdient ein friseur in berlin etwa?
    (also wenn er mit dr ausbildung fertig ist und fest angestellter ist)

  • tini

    was ist besser

    soll ich lieber Friseur machen oder hotelfachfrau?

    wie viel verdient man ungfähr beim friseur (in berlin)

    wie viel verdient ungefähr eine hotelfachfrau (in berlin)

    ich kann mich einfach nicht entscheiden

    hilft mirr bitteee

  • Anonymous

    Ausbildungsvergütung :

    Die Vergütung ist tariflich altersunabhängig und beträgt im

    1. Lehrjahr: ca. 420 Euro

    2. Lehrjahr: ca. 435 Euro

    3. Lehrjahr: ca. 535 Euro

    (Quelle: Handwerkskammer Karlsruhe / Stand Januar 2010)

    Grundsätzlich auch natürlich Arbeitgeberabhängig.

    Urlaubsanspruch:

    tariflich ca. 23 Arbeitstage, aber natürlich auch Arbeitgeberabhängig
    (Quelle: Handwerkskammer Karlsruhe/ Stand Januar 2010)

    Lasst euch nicht verunsichern, es wird viel dummgeschwätzt! Ich bin 52 Jahre alt, habe schon als junger Mann mit 23 Jahren, im Herrensalon in Wiesbaden (Hessen) von Anfang an, so 1980 im ersten Gesellenjahr DM 1100,- Netto plus ca. 300,-DM Trinkgeld gehabt. Nach 4 Jahren, ich wechselte einfach ein paarmal den Betrieb, um schneller mehr Geld zu bekommen, so hatte ich ganz schnell DM 1400,- Netto und das mit 24-25 Jahren! Dann das Trinkgeld und nebenher schwarz nochmal DM500,-! Ich war immer Top-Verdiener, meine Frau brauchte nie zu arbeiten, ich hatte Kind,Auto, Motorrad, uns ging es gut! Zum ´Vergleich, mein Schwiegervater war damals so um die 48 Jahre, arbeitete in Fabrik 2 Schichten und hatte nur 1600,-DM! Man muss nur sich bei Top-Salons bewerben und nicht dumm fragen was bekomme ich, sondern sagen ich bewerbe mich bei Ihnen, weil Salon mir gefällt und ich möchte mich finanziell verbessern und einfach seine Forderungen stellen. Wenn ich für 1100,- netto arbeitete, stellte ich mich beim nächsten Salon vor und verlangte eben 1250,-DM. So wechselte ich ein paarmal und vergeudete nicht meine Zeit bei der ersten Lehrstelle. Du musst dich gut verkaufen können, darfst nicht so ne fette Mucke sein, nicht faul, höflich, flink und schnelle Auffassungsgabe, möglichst gut Rechnen können und pünktlich, fleißig und ehrgeizig und dann verdienste genauso viel wie ein Metzger, Bäcker, Automechaniker, ect.! Ich hatte selbst 2 Läden, konnte mich mit 50 Jahren zur Ruhe setzen und jetzt ist es mir zu langweilig, habe gerade Probe gearbeitet und werde für 5 Tagewoche, zu je 4 Stunden €900,- Netto bekommen. Ich warte nicht was mir einer anbietet, ich arbeite erst mal 3 halbe Tage Probe, zeige was ich noch drauf habe und stelle meine Forderung! Wer fragt,, was bekomme ich?, darf sich nicht wundern wenn er billig eingekauft wird. Mit den Dummen treibt man die Welt um! Wer dumm ist bekommt auch einen dummen, geringen Lohn! Wenn mir sone Halsabschneiderfirma für einen Ganztagsshop € 900,- Netto anbieten würde, gehe ich zum Amt, hole mir die verfrühte Rentenzahlung in Form von Hartz4 ab! Da unser Staat für alle Ausländer der Welt, die hier nie einzahlten, teilweise ohne Beruf, ohne unsere Sprache zu können, oft kriminell hier tätig, solange unser Staat für diese Leute die hier täglich hereinströhmen, unsere Steuergelder verschwenden, so muss ich als Deutscher doch nicht dümmer sein wie die Ausländer die hier herzlich willkommen sind um den deutschen Sozialstaat auszuhöhlen. Nichts gegen die Ausländer, die haben Recht, die nehmen halt nur was denen angeboten wird. Aber unsere deutschfeindlichen Politiker die viele deutschen Deppen gewählt haben, die dies erst ermöglichen, die sind Schuld an der ganzen Missere. Irgend wie muss dass ja finanziert werden?Deswegen Benzinpreise nach oben und andernen die abgepressten Steuergelder in den Hals stecken! So ist es nur legitim für solche Hungerlöhne, die nicht zum Leben, sondern nur zum Überleben reichen, nicht zu akzeptieren. Wenn ihr mal in der Jobbörse der arbeitsämter auf Stellensuche geht, werdet ihr ganz schnell feststellen, dass es eine Unmenge an Salons gibt, die dringend Top-Friseure suchen! Wer sich vorstellen kann und wirklich seinen Beruf lebt, dem Chef viell. noch ein paar Weiterbildungszertifikate von Hairstylingskursen zeigen kann, die er im Jahr mind. 2 mal besucht, der nicht mit 120kg Fettleibigkeit daherkommt, mit lauter 4ern und 5 ern im Zeugnis glänzt, dann noch modisch, frundl., und agil sich vermarkten kann. Der verdient auch sehr gut! Ich habe viele Friseure früher und auch heute kennengelernt, die um die DM 1800,- wie heute € 1800,- verdienen! Die Mehrheit haben den Beruf halt oft als einzige Alternative wegen schlechten Zeugnissen ausgewählt und das ergibt folgende Logig! Wer schon in der Grundschule, faul, lernunwillig, dumm war, wird es in der Regel auch in der Ausbildung bleiben. Nur wenige verändern sich positiv während der Lehrzeit, sie schleppen sich genau wie zuvor in der Hauptschule von Ausbildungsjahr zu Ausbildungsjahr und werden als Geselle, der Arbeit eher aus dem Wege gehen, machen so dem Chef keinen Umsatz, glänzen auch deswegen nicht vor Elan und gehören so zu der Gruppe der Weniglohnverdiener im Friseurhandwerk, arbeiten nach der Lehre noch 1-2 Jahre im Beruf, um dann bei Lidl, Aldi an der Kasse, oder sonstwo zu landen. Dass sind die, die dann überall herumjammern, man verdient als Friseur so wenig, deshalb habe ich aufgehört! In Wirklichkeit sind es die dicken, faulen, trägen, dummen, mit schlechten Noten, ohne Elan, ungepflegt, mit Mode nix im Sinn, die den Berufstand ein schlechtes Image verleihen.
    Solche Leute habe ich nie eingestellt, die schaden mehr wie sie nutzen! Wer gute Noten mitbringt, fleißig, sauber, Kundenfreundlich ist, stets auf Seminare geht und ein selbstbewusstes Auftreten hat, wird A nie arbeitslos und B auch immer gut verdienen! Ich werde meinen Shop im nächstemn Monat haben und mehr verdienen wie meine Freundin, die Bauzeichnerin ist, mit 50 keine Anstellung mehr im erlernten Beruf bekommt und so gezwungen ist für € 1000,- Netto in der Küche eines Freibades als Küchenhilfe, Bedienung zu arbeiten. Da habe ich mit €900,- Netto plus Trinkgeld für einen ruhigen Halbtagsshop es gut erwischt. Hatte in der Vergangenheit auch einfach meinen Meistertitel einen Gesellen zur Verfügung gestellt,der einen eigenen Salon eröffnen wollte für schlappe € 600,-, ohne dort zu arbeiten, einfach den Titel gegeben,damit der seinen Laden eröffen kann. Es herrscht Meisterzwang, ohne einen Meister, Betriebsleiter, keinen Salon! Wie geil iss dess denn, ohne zu arbeiten, €600,- im Monat! Von wegen schlecht bezahlt! Wer dumm ist, ist halt selber schuld! Jeder was er verdient!
    Ich würde jederzeit wieder Friseur lernen! Immer sauber, gut gekleidet, körperlich nicht anstrengend (mittlerweile sitzt man bei der Arbeit), immer finanziell flüssig, alleine schon durch das Trinkgeld! Und mit € 10000,- kannste locker in die Selbstständigkeit starten, bei Ebay könnt ihr ab 1000,-€ ganze Saloneinrichtungen ersteigern! Schwarzarbeiten bis der Papst kommt, auch wenn ihr Kinder bekommt, immer die Möglichkeit was Nebenher zu verdienen, wo hat man dass schon?

  • Siegel Ralf

    Ausbildungsvergütung :

    Die Vergütung ist tariflich altersunabhängig und beträgt im

    1. Lehrjahr: ca. 420 Euro

    2. Lehrjahr: ca. 435 Euro

    3. Lehrjahr: ca. 535 Euro

    (Quelle: Handwerkskammer Karlsruhe / Stand Januar 2010)

    Grundsätzlich auch natürlich Arbeitgeberabhängig.

    Urlaubsanspruch:

    tariflich ca. 23 Arbeitstage, aber natürlich auch Arbeitgeberabhängig
    (Quelle: Handwerkskammer Karlsruhe/ Stand Januar 2010)

    Lasst euch nicht verunsichern, es wird viel dummgeschwätzt! Ich bin 52 Jahre alt, habe schon als junger Mann mit 23 Jahren, im Herrensalon in Wiesbaden (Hessen) von Anfang an, so 1980 im ersten Gesellenjahr DM 1100,- Netto plus ca. 300,-DM Trinkgeld gehabt. Nach 4 Jahren, ich wechselte einfach ein paarmal den Betrieb, um schneller mehr Geld zu bekommen, so hatte ich ganz schnell DM 1400,- Netto und das mit 24-25 Jahren! Dann das Trinkgeld und nebenher schwarz nochmal DM500,-! Ich war immer Top-Verdiener, meine Frau brauchte nie zu arbeiten, ich hatte Kind,Auto, Motorrad, uns ging es gut! Zum ´Vergleich, mein Schwiegervater war damals so um die 48 Jahre, arbeitete in Fabrik 2 Schichten und hatte nur 1600,-DM! Man muss nur sich bei Top-Salons bewerben und nicht dumm fragen was bekomme ich, sondern sagen ich bewerbe mich bei Ihnen, weil Salon mir gefällt und ich möchte mich finanziell verbessern und einfach seine Forderungen stellen. Wenn ich für 1100,- netto arbeitete, stellte ich mich beim nächsten Salon vor und verlangte eben 1250,-DM. So wechselte ich ein paarmal und vergeudete nicht meine Zeit bei der ersten Lehrstelle. Du musst dich gut verkaufen können, darfst nicht so ne fette Mucke sein, nicht faul, höflich, flink und schnelle Auffassungsgabe, möglichst gut Rechnen können und pünktlich, fleißig und ehrgeizig und dann verdienste genauso viel wie ein Metzger, Bäcker, Automechaniker, ect.! Ich hatte selbst 2 Läden, konnte mich mit 50 Jahren zur Ruhe setzen und jetzt ist es mir zu langweilig, habe gerade Probe gearbeitet und werde für 5 Tagewoche, zu je 4 Stunden €900,- Netto bekommen. Ich warte nicht was mir einer anbietet, ich arbeite erst mal 3 halbe Tage Probe, zeige was ich noch drauf habe und stelle meine Forderung! Wer fragt,, was bekomme ich?, darf sich nicht wundern wenn er billig eingekauft wird. Mit den Dummen treibt man die Welt um! Wer dumm ist bekommt auch einen dummen, geringen Lohn! Wenn mir sone Halsabschneiderfirma für einen Ganztagsshop € 900,- Netto anbieten würde, gehe ich zum Amt, hole mir die verfrühte Rentenzahlung in Form von Hartz4 ab! Da unser Staat für alle Ausländer der Welt, die hier nie einzahlten, teilweise ohne Beruf, ohne unsere Sprache zu können, oft kriminell hier tätig, solange unser Staat für diese Leute die hier täglich hereinströhmen, unsere Steuergelder verschwenden, so muss ich als Deutscher doch nicht dümmer sein wie die Ausländer die hier herzlich willkommen sind um den deutschen Sozialstaat auszuhöhlen. Nichts gegen die Ausländer, die haben Recht, die nehmen halt nur was denen angeboten wird. Aber unsere deutschfeindlichen Politiker die viele deutschen Deppen gewählt haben, die dies erst ermöglichen, die sind Schuld an der ganzen Missere. Irgend wie muss dass ja finanziert werden?Deswegen Benzinpreise nach oben und andernen die abgepressten Steuergelder in den Hals stecken! So ist es nur legitim für solche Hungerlöhne, die nicht zum Leben, sondern nur zum Überleben reichen, nicht zu akzeptieren. Wenn ihr mal in der Jobbörse der arbeitsämter auf Stellensuche geht, werdet ihr ganz schnell feststellen, dass es eine Unmenge an Salons gibt, die dringend Top-Friseure suchen! Wer sich vorstellen kann und wirklich seinen Beruf lebt, dem Chef viell. noch ein paar Weiterbildungszertifikate von Hairstylingskursen zeigen kann, die er im Jahr mind. 2 mal besucht, der nicht mit 120kg Fettleibigkeit daherkommt, mit lauter 4ern und 5 ern im Zeugnis glänzt, dann noch modisch, frundl., und agil sich vermarkten kann. Der verdient auch sehr gut! Ich habe viele Friseure früher und auch heute kennengelernt, die um die DM 1800,- wie heute € 1800,- verdienen! Die Mehrheit haben den Beruf halt oft als einzige Alternative wegen schlechten Zeugnissen ausgewählt und das ergibt folgende Logig! Wer schon in der Grundschule, faul, lernunwillig, dumm war, wird es in der Regel auch in der Ausbildung bleiben. Nur wenige verändern sich positiv während der Lehrzeit, sie schleppen sich genau wie zuvor in der Hauptschule von Ausbildungsjahr zu Ausbildungsjahr und werden als Geselle, der Arbeit eher aus dem Wege gehen, machen so dem Chef keinen Umsatz, glänzen auch deswegen nicht vor Elan und gehören so zu der Gruppe der Weniglohnverdiener im Friseurhandwerk, arbeiten nach der Lehre noch 1-2 Jahre im Beruf, um dann bei Lidl, Aldi an der Kasse, oder sonstwo zu landen. Dass sind die, die dann überall herumjammern, man verdient als Friseur so wenig, deshalb habe ich aufgehört! In Wirklichkeit sind es die dicken, faulen, trägen, dummen, mit schlechten Noten, ohne Elan, ungepflegt, mit Mode nix im Sinn, die den Berufstand ein schlechtes Image verleihen.
    Solche Leute habe ich nie eingestellt, die schaden mehr wie sie nutzen! Wer gute Noten mitbringt, fleißig, sauber, Kundenfreundlich ist, stets auf Seminare geht und ein selbstbewusstes Auftreten hat, wird A nie arbeitslos und B auch immer gut verdienen! Ich werde meinen Shop im nächstemn Monat haben und mehr verdienen wie meine Freundin, die Bauzeichnerin ist, mit 50 keine Anstellung mehr im erlernten Beruf bekommt und so gezwungen ist für € 1000,- Netto in der Küche eines Freibades als Küchenhilfe, Bedienung zu arbeiten. Da habe ich mit €900,- Netto plus Trinkgeld für einen ruhigen Halbtagsshop es gut erwischt. Hatte in der Vergangenheit auch einfach meinen Meistertitel einen Gesellen zur Verfügung gestellt,der einen eigenen Salon eröffnen wollte für schlappe € 600,-, ohne dort zu arbeiten, einfach den Titel gegeben,damit der seinen Laden eröffen kann. Es herrscht Meisterzwang, ohne einen Meister, Betriebsleiter, keinen Salon! Wie geil iss dess denn, ohne zu arbeiten, €600,- im Monat! Von wegen schlecht bezahlt! Wer dumm ist, ist halt selber schuld! Jeder was er verdient!
    Ich würde jederzeit wieder Friseur lernen! Immer sauber, gut gekleidet, körperlich nicht anstrengend (mittlerweile sitzt man bei der Arbeit), immer finanziell flüssig, alleine schon durch das Trinkgeld! Und mit € 10000,- kannste locker in die Selbstständigkeit starten, bei Ebay könnt ihr ab 1000,-€ ganze Saloneinrichtungen ersteigern! Schwarzarbeiten bis der Papst kommt, auch wenn ihr Kinder bekommt, immer die Möglichkeit was Nebenher zu verdienen, wo hat man dass schon?

  • minw

    ich habe 12jahre berufserfahrung und viel gesehn. als friseur verdienst du sehr schlecht! habe meinen meister und etliche vorstellungsgespräche gehabt.die wollen einen selbst mit meister nicht mehr als 1400brutto zahlen! jetzt geh ich studieren. ich liebe meinen beruf sehr und hatte sehr viele kunden aber mit so einen undankbaren job..nein danke. trinkgeld 5-18 euro am tag.mehr nicht.lernt besser was anderes.alle alten friseurbekannten haben das auch so gemacht.kaum jemand will noch in einen solchen beruf arbeiten.alles wird teurer und wir friseure müssen immer mehr arbeiten mehr leisten für so einen schlechten lebensstandart

  • minw

    ich bin auch eine sehr gute meisterin. kann mich auch super verkaufen und habe immer gute umsätze gemacht. aber glaubt mir, das ist wirklich ein sehr schlecht bezahlter beruf.wirklich. macht zwar viel spass aber ist ne frechheit wieviel man verdient. und zur zeit macht eh jeder den meister gleich nach der ausbildung. meister sind sozusagen auch nix mehr besonderes. 1400brutto bleibt einen nur noch 1126netto. trinkgeld ist zwar gut aber überlegt doch mal was alles kostet?! das leben wird immer teurer!

  • SteveCee

    Hallo.

    Erst einmal:
    Herr Anonymous/Siegel Ralf
    In ihrem Kommentar benutzen Sie viele Male die Worte “Dumm, Dick“ und so etwas wie, „mit Mode nix im Sinn.”
    Dazu kommen noch die rechts-politischen Kommentare über Ausländer und Ihre Meinung zu Hartz4.
    Dafür, dass ihr Text von Rechtschreibfehlern nur so wimmelt und sie offensichtlich voreingenommen gegenüber Menschen sind, die nicht ihrem persönlichen Ideal entsprechen,
    reißen sie ihren Mund ziemlich weit auf!
    Tja, für mein Dafür-Empfinden könne sie gegen “Dumme” nichts einzuwenden haben, da Sie sich mit Ihrem Text selbst als ein Solcher geoutet haben.
    Dicke Menschen SO derartig vor zu verurteilen ist zudem die Höhe.
    Als ob es am Gewicht liegt, wie ein Mensch seine Kreativität einsetzt.
    Und dann noch das “modische Empfinden”.
    Immer einer von anderen Menschen vorgefertigten Massenbeeinflussung hinterher zu schwimmen ist ja nun nicht wirklich empfehlenswert. Da lege ich eher Wert darauf, dass eine Frisur und ein Styling dem Kunden steht und er damit auch zu hause zurecht kommt…
    JA, ich besitze einen Salon und bin seit 28 Jahren Friseur.
    Stellen sie sich vor, auf meinen 200qm arbeiten sogar Dumme, Dicke und Unmodische!
    Ich lege eher Wert auf meine einzelnen Kunden und nicht darauf, was uns die Modewelt versucht vorzuschreiben.

    Zu der eigentlichen Frage, die Friseurinnungen können immer über die aktuellen Ausbildungsvergütungen Auskunft erteilen.
    Die Bezahlung als Geselle hängt allerdings von eurem Können ab.
    Nicht daran wie ihr ausseht, was ihr für eine Allgemeinbildung habt oder welcher Religion ihr angehört.

    Grüße aus Köln
    (auch von meiner Frau, einer dummen Frisöööse)

  • Ivana Kajic

    Es ist sehr lustig…
    Achtet mal auf die Rechtschreibfehler!
    Manche sollten erst schreiben lernen bevor sie ein Beruf erlernen.

    ;-)

  • Saskia

    Also ich bin im 2. lehrjahr jetzt.. ich habe noch nie gehört das eine friseurvergütung mind. 500 euro beträgt :s ich habe in stralsund 158 bekommen und in lübeck bekomme ich 280 euro!! Also nichts mit 500 oder sowas :s alle gesellen die ich kenne verdienen nett um die 920 euro.. davon kann man sicher nicht leben!

  • Kathrin

    Bin ich froh, dass ich keine Friseurin bin. Ich verdiene als Erzieherin im Raum Frankfurt am Main rund 2650 Euro brutto pro Monat. Allerdings dauert die Ausbildung auch 5 Jahre, man braucht mindestens mittlere Reife und am Ende der Ausbildungszeit schreibt man ein Staatsexamen. Aber wenn ich das hier so lese hat sich der Aufwand gelohnt.

  • sandra

    im ersten lehrjahr sind es 250 euro ca. im dritten 360 ca. netto. und ausgelernt verdiene ich 910 netto. leben kann man davon nicht!

  • Thereza

    In Berlin sind das auch viel weniger in der Ausbildung und das etwa weil wir im Ostteil deutschlands wohnen, hier ist es genauso teuer!!!!!!!!

    Im 1.Lehrjahr sind es gerade nak 265€
    Im 2.Lehrjahr 315€ und im 3.Lehrjahr sind es dann doch 395€ aber nach den Abzügen hast du noch weniger wie im 2.Lehrjahr.

    Natürlich regt man sich auf das man als Friseur zu wenig verdient auch wenn man sich Salons sucht die gut bezahlt muss man trotzdem erstmal lange im Beruf arbeiten und mehr als 40h um auf einen guten Lohn zu kommen!!!!

    Aber WIR lassen uns es gefallen oder gehen wir etwa mal STREIKEN so wie die Berliner S-Bahn oder die Karstadt-Leute???? Nein und deswegen können wir uns eigentlich auch nicht beschweren!! WIR können ZUSAMMEN nur etwas dagegen tun!!!!!!!!!!

    Lg und schööönen Abend

  • Lula

    @tini

    erstmal kann man nicht sagen, was besser oder schlechter ist, weil jeder was anderes besser findet.

    zu den Löhnen:

    in Berlin verdient man als (ausgelernter) Friseur um die 960€ (monatlich).
    & als Hotelfachfrau um die 1500€ (monatlich).

    @lala

    als Maskenbildner, Visagist, Kosmetiker und co. braucht man nicht unbedingt eine Friseurausbildung.

    beim Maskenbildner ist es so das du, dass zwischen einer Ausbildung und einem Studium entscheiden kannst. bei der Ausbildung kann man ohne Friseurausbildung Maskenbildner werden, nur das kostet in den meisten Fällen zwischen 10.000-20.000€. Beim Studium wäre es von vorteil, wenn man eine Friseurausbildung gemacht hat, da man ein schlechtes Schulzeugniss damit eventuell ausgleichen kann.

    beim Visagistin und beim Kosmetiker braucht man überhaubt keine Friseurausbildung. Man kann es machen, weil man dann mehr auswahl in der Berufswelt hat.

    Und nur mal nebenbei Maskenbildner ist keine “Fortbildung” oder sontiges für den Friseur, es ist ein komplett anderer Beruf. Wenn überhaupt kann man sagen, dass die Ausbildung zum Friseur eine “Fortbildung” für den Maskenbildner ist und nicht umgekehrt, da das Aufgabenfeld des Maskenbildners weit über die des Friseurs geht. Das gleiche gilt für den Visagisten.

  • Miriam

    Hallo,

    Ich bin da anderer meinung.
    Klar ist, man muss diesen Beruf leben,
    Es kann sehr anstrengend werden.
    Ich bin jetzt bereits im 4ten Berufsjahr,
    Habe meine eigene Wohnung und Fahre einen nagelneuen BMW cabrio , dazu habe ich noch genug Geld um zu leben.
    Es ist also durchaus möglich sich raufzuarbeiten.
    gerade als Frau , ist dieser Beruf perfekt. Man hat immer die Möglichkeit um zu arbeiten. Wenn ihr versteht was ich meine.
    Fakt ist : ich verdiehne 1750 € mtl. .
    Mit Trinkgeld komme ich im Monat auf 2000€ und manchmal auch mehr. Und jetzt soll mir einer sagen , wo man das als Frau so schnell mal verdient ? Und für die ganz eifrigen, die legen noch 3 Abende in der Woche drauf , ihr versteht, und dann sieht’s wieder anders aus.

    Glg Miriam

  • Dana

    Hi ich komme aus Sachsen-Anhalt wollte nur mal sagen ich bekomme 420 Euro auf die Hand….
    ach übrigens habe ich schon lange meine Ausbildung beendet…

  • Dana

    Augen auf in der Berufswahl

  • katja

    alsoooooooooooooo ich bin als friseurin,nageldesignerin und als make-up artistin eingestellt und bekomm aber nur 980 euro monatlich meine frage an euch ist:sollte nageldesign und make-up extra gezahlt werden???????????? würde mich freuen wenn mir jemand antworten würde der sich aber sehr gut auskennt :)

  • lara

    ICH KANN NUR JEDEN VON EINEM SOLCHEN BERUF ABRATEN:::ZU WENIG GELD; KÖRPERLICH VIEL ZU ANSTRENGEND UND GEISTIG NICHT WIRKLICH FÖRDERLICH :::AUßERDEM EIN BERUF ohne ZUKUNFT AUCH WENN VIELE MEINEN ES SEI EIN BERUF WO MAN SICH ALS WEITERGEBILDETE VISAGISTIN MEHR GELD DAZU VERDIENEN KANN:::IST ALLES ANDERE ALS DER FALL::::ALLES NUR RAUSGESCHMISSENES GELD MEINER MEINUNG NACH !!!!!!!!

  • lara

    @ katja…nein, deshalb sage ich ja alles nur rausgeschmissenes geld..diese ganzen fordbildung bzw. 2 ausbildungen bringen dir nicht wirklich viel ..

  • lara

    @ lula es ist aber besser wenn du den friseurberuf als grundlage hast …

  • Anonymous

    Der Unterschied zw. Ost/West-verdienst ist so groß in dem Handwerk. Als im Osten Lebender braucht man diesen Beruf nicht ausüben, da hat man mit Hartz4 mehr Geld.
    Man muss diesen Beruf wirklich Leben, um über das wenige Geld hinwegzukommen.
    Ich würde jedem im Osten von einer Ausbildung abraten.

    Mein Lehrgeld war damals:
    1.LJ = 200 Euro
    2.LJ = 320 Euro
    3.LJ =365 Euro

  • Anonymous

    In Österreich
    5 jahre ausgelernt. Netto 1600 €
    + tringeld in unserem salon 40 € am tag !
    Fazit eigene wohnung + bmw + gut leben vom trinkgeld.
    Für frauen TOP JOB zumindest bei uns ;)

  • Lenchen

    Hallo Leute ich heiße Lena und bin 15 ich habe jetzt letztens ein Praktikum beim Friseur gemacht, weil mir der kontakt mit dem Menschen und das Färben,Frisieren und schneiden sehr spaß macht ich bin keine gelernte Friseurin habe aber schon freunden die Haare gemacht (spitzen geschnitten und sowas nix auffälliges…)
    Ich würde mich nach meinem Abschluß auch gerne für eine Ausbildung zur Friseurin und später vielleicht zur Maskenbildnerin machen.

    Ich höre das es hier bei den Finanziellen Sachen viele Probleme gibt warum ist das den so überhaupt???

    Und zum Punkt Trinkgeld ich habe ein 2 Wochen Praktika gemacht und knapp 100 € bekommen also nicht pro tag sondern insgesammt…
    Weiß einer von euch eigentlich wie viel man so als Maskenbildnerin verdiennen kann?

    lg Lenaaa ;)

  • Mathias

    Moin….ich betreibe ein kleines Kultiges Friseurgeschäft in Lüneburg und ich finde ein Arbeitgeber sollte im eigenen Interesse so fair bezahlen dass ihm nicht die guten Leute davon laufen. Mein Top Friseur verdient in meinem Geschäft über 2100€ brutto plus Trinkgeld (ca. 400-600€). Dieses Gehalt ist nicht an dem Umsatz bemessen den er macht, sondern ganz eintscheidend an der Stimmung die er im Geschäft verbreitet denn er ist ausser dass er ein guter Frisör Geselle ist auch der beste Entertainer den ich mir vorstellen kann. Ausserdem ist er Teil der lüneburger Szene und bringt dadurch genau die Kunden in meinen kleinen Laden die es braucht um sicheren Umsatz zu machen.
    Ich denke dass jemand mit diesem Geld gut leben kann.
    Zum Vergleich: Meine Frau verdient als 38jährige Bürokauffrau und Assistentin der Geschäftsleitung in einem großen Autohaus etwa 2000€ brutto und hat kein Trinkgeld.

    Mathias

  • Rocco

    Hey Leute also ich bin Friseurmeister und habe einen eigenen Salon ( in dem ich Gesellen die komplett selbständig arbeiten) 9,50€ die Std zahle, also weit über Tarif. Aber wenn ich lese was einige von euch hier schreiben bzw welche Fragen stellen dann schüttelt es mich wirklich. Dies bestätigt mein Gefühl das es immer weniger jugendliche gibt die wirklich was im Kopf haben….Sorry aber das musste ich einfach loswerden. Ich habe letztens 18 Vorstellungsgespräche geführt, sowohl mit Ausbildungsplatz Suchenden sowie Gesellen….also das Allgemeinwissen ist bei den meisten gleich Null und ansonsten wird natürlich erst mal nach Lohn und Urlaub gefragt. Sehr sehr schade Leute….

  • carmen

    Hallo alle zusammen,
    ich bin 33 Jahre jung 3 fache Mama und seid 2010 ausgelernte kfm.Fachangestellte im Fahrbetrieb!
    Meine Leidenschaft ist jedoch Syling Mode ich würde sehr gerne den weg noch wagen eine Ausbildung zur Friseurin zu machen vorzugsweise in Teilzeit , in Köln ist diese Ausbildungsart nichts mehr ungewöhnliches mehr.. ich habe dieses Jahr schon eine 3 monatige Profi Ausbildung zur Nageldesignerin gemacht mit Abschluß Prüfung und zertifiziert von der DEKRA. Die Friseuren Ausbildung ist etwas was ich definitiv noch will, ich möchte einfach meine kreative Art ausleben können. Ein strupider Büro Alltag füllt mich einfach nicht aus. Mir geht es dabei nicht wirklich um den Verdienst in erster Linie, sondern in meinem Job auf zu gehen ! Die Leidenschaft ist es was einem zum richtig guten Friseur macht . Wenn einer der hier anwesenden Salon Besitzer Interesse hat mich kennen zu lernen, ich würde mich über jede Chance freuen … ganz liebe grüße Carmen

  • Raso

    Servus,

    musste mal auf diese Einträge Antworten ich bin 23 im 6 Gesellenjahr arbeite als Stellvertretende Salonleitung in einer Kette und verdiene jeden Monat mit Provision 2100 Brutto.
    Wer was kann wir auch dannach bezahlen, man brauch einfach auch ein bisschen Verhandlungsgeschick und Talent dann wird das auch Honoriert!

    :-)
    LG

  • Anonymous

    das hauptproblem ist das es keinen einheitlichen preis gibt was ein haarschnitten kosten MUSS. so passiert das an jeder ecke das haare schneiden für 5, 8 , 10 oder 11 euro angeboten wird.

    die kunden rennen da hin und denken ach ich zahl doch keine 20, 25 ,,30 euro (das wäre bei einem bäcker oder metzger nicht vorstellbar, da gibts kein der ein brot für 5 cent verkauft und der andere für 5 euro)
    andere gehen dann zu den “TOP-scene “läden. zahlen gleich 50 euro für einen haarschnitt . die läden die die mittleere preisklasse haben, gehen unter entwerder man macht dumping preise und stellt eben dann die mitarbeiter günstig ein (das man die preise halten kann) oder man verlangt unverschämt viel
    dann kann man auch mehr geld an die angestellten zahlen.
    ich selber habe einen friseurladen meine angestellte bekommt übertarifliche bezahlung (1500 euro brutto, mit erhöhnung des gehaltes bei steigerung des umsatzes) wir verlangen für einen damenschnitt 30-36. zudem kommt noch ein azubi der bezahlt werden muss der ganz normal den tariflohn im 1. lehrjahr bekommt (450 euro ) ich würde gerne meinen angestellten mehr bezahlen doch manchmal bleibt am ende des monats nicht mal was für mich übrig.
    ihr habt das an der hand, die leute die schreien das der beruf so schlecht bezahlt ist sich aber für 4 euro einstellen lassen. macht das nicht mit. und die leute die die billigfriseure unterstützen brauchen sich nicht wundern das keine hohen gehälter bezahlt werden können

Dein Kommentar:

« Ist Döner gesund?
» Hauskatze – Wie alt wird eine Katze?

Trackback-URL: